Erklärung Sperrmüll:

Zum Sperrmüll zählen sperrige Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände aus Haushalten oder Betrieben die auf Grund ihrer Größe oder Beschaffenheit nicht in die zugelassenen Abfallbehälter passen und daher nicht mit dem Hausmüll in einer Mülltonne oder vergleichbaren Behältnissen entsorgt werden dürfen. Diese sperrigen Gegenstände müssen deswegen gesondert abtransportiert werden.

Was darf in den Container?

Es folgt eine Auflistung von alltäglichen Entsorgungsbeispielen:

  • Schrott
  • Teppiche
  • Matrazen
  • Sperriger Hausrat
  • Möbel
  • Einrichtungsgegenstände
  • Türen und Fenster
  • Kinderwagen
  • etc.

Sperrmüll-entsorgung

Tipp zur Kosteneinsparung:

Wenn Sie nur Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände aus Haushalten zu entsorgen haben, handelt es sich hierbei um eine Entsorgung als klassischen Sperrmüll. Trennen Sie wenn möglich und fügen Sie keine fremden Abfallstoffe zu um den Preis der Entsorgung möglichst gering zu halten. Lassen sie sich im Zweifelsfall von uns beraten und wir finden eine individuelle Lösung für Ihr Abfallproblem.

Mehr über die verschiedenen Abfallarten erfahren Sie in unserer Entsorgungsübersicht.